Gaming PC Ratgeber: Zehn aktuelle Gamer PC Modelle im Vergleich

gaming-pc-testgaming-pc-test_detail2Hier findest du unseren Gaming PC Test Vergleich. Wenn es sich bei den PCs noch immer um reine Maschinen handeln würde, die ausschließlich für die Textverarbeitung und Tabellenkalkulation genutzt werden, dann hätte sich der Markt in den vergangenen Jahren nicht so drastisch verändert. Ein moderner PC ist heute mit den klassischen Anwendungen kaum ausgelastet und selbst die Grafik- oder Soundbearbeitung benötigt nicht diese Boliden, wie sie heute als Gamer PC erhältlich sind.

Unser Gaming PC Test Vergleich zeigt auf, dass es seit vielen Jahren so ist, dass es die Spiele sind, die das Tempo der Entwicklung der PCs angeben. Es war und ist nichts Ungewöhnliches, dass die Spiele mit ihrem Leistungshunger oftmals die Möglichkeiten der aktuellen PCs übersteigen.

Das erstreckt sich auf alle Komponenten. So hätte die Entwicklung der 3D-Grafikkarten wahrscheinlich nie stattgefunden, wenn die entsprechenden 3D-Spiele nicht auf den Markt gekommen wären. Von all den Entwicklungen, wie den riesigen HDDs und den ultraschnellen Speichern und Bussystemen profitiert in der Folgezeit jeder – selbst dann wenn es kein Gaming PC sein soll.

Gaming PC Vergleich: Die Bestseller Top 10

Gaming PC Ratgeber: Was macht einen guten Gamer PC aus?

gaming-pc-test_detail3In unserem Gaming PC Test Vergleich können wir diese Frage sehr schnell beantworten: Eine extrem leistungsfähige Hardware und damit auch der Preis. Bereits an dem Laufgeräusch kannst du diese PCs erkennen, denn ein schneller CPU und GPU, sowie schnelle Bridgets auf dem Mainboard haben einen extremen Leistungshunger und daher erwärmen sie sich sehr schnell. Damit die Wärme bestens abgeführt werden kann, ist es notwendig, einen entsprechend leistungsstarken Lüfter zu verbauen oder ein Wasserkühlungssystem. Im Gaming PC Test zeigte sich, dass ein Gaming-PC schon fast ein Ersatz für die Heizung darstellen kann und im Sommer die Raumtemperatur, doch in unbequeme Höhe treibt.

Unser Gaming PC Test-Vergleich zeigt dir auf, dass eine leistungsfähige Hardware eine große und schnelle Festplatte bedeutet. Dazu zählt auch eine entsprechende Grafikkarte mit schneller GPU und einem großen Speicher. Letztendlich auch noch viel und schneller RAM und ein Board, dass die modernsten Bussysteme aufweist und diese reibungslos nutzt. Laut unserem Gaming PC Test Vergleich ist es auch kein Fehler, wenn es möglich ist, dass Mainboard vernünftig zu übertakten, denn du wirst sicherlich glücklich sein über ein paar Prozent Leistung mehr. Des Weiteren ist auch ein vernünftiges Soundsystem für einen guten Gaming-PC unerlässlich, welches auch ruhig onboard sein kann sowie eine ausreichende Anzahl an Schnittstellen.

All das musst du beachten, wenn es darum geht einen Gaming-PC zu kaufen. Zudem musst du auch auf weitere Faktoren achten, wie eine saubere Verarbeitung und ein ansprechendes Gehäuse – sofern du darauf Wert legst.

Wenn du einen Gaming Stuhl suchst schau dir unseren ausführlichen Gaming Stuhl Test sieger.com Ratgeber an. Darin findest du Fachwissen pur und natürlich unsere Vergleichssieger. Außerdem findest du bei uns die besten Gaming Headsets im Gaming Headset Test sieger.com Vergleich und die Gaming Maus Vergleichssieger im Gaming Maus Test-Vergleich. Anschauen lohnt sich!

Gaming PC Vergleich: Welcher Gaming PC ist der passende?

Jeder Gamer und garantiert auch du stellst dir die Frage „Welcher Gaming-PC ist der richtige für mich?“. Bei der Auswahl sollte der Gaming PC Test-Vergleich stets berücksichtigt werden und die Beantwortung der Frage ist im Wesentlichen davon abhängig, welche Spiele du zocken möchtest und welche anderen Dinge der PC noch können soll. Daher solltest du dir bei der Auswahl Zeit lassen und genau überlegen was du willst. So kannst du unter Umständen eine Menge Geld sparen. Möchtest du die neuesten Spiele wie „GTA 5“ oder „The Witcher 3“ zocken, dann muss es schon ein höherwertiger PC sein. Für die MOBAs wie DOTA 2 oder League oft Legends ist auch ein Günstiger Gaming PC ausreichend.

Wenn das liebe Geld nicht wäre!

gaming-pc-test_detail1Möchtest du dir einen Gaming-PC kaufen, dann wird es nicht billig. Der Gaming PC Ratgeber zeigt auf, dass die scheinbaren Schnäppchen, die doch sehr gern von den Herstellern beworben werden, eher für Pacman ausreichend sind aber nicht für Spiele wie Rise of the Tomb Raider. Doch du musst auch nicht gleich auf Sparflamme leben und seinen Lebensstil herunterfahren, wenn es darum geht einen Gaming-PC zu kaufen. Denn es gibt durchaus vernünftige Angebote zu einem Preis von rund 500 Euro und diese kommen dann mit den aktuellen Spielen „befriedigend“ klar. Doch der Gaming PC Test zeigt auch, dass das keine Option für die Zukunft darstellt. Aber oftmals ist es möglich, diese Rechner nachzurüsten, sollte die Hardware nicht mehr ausreichen.

Wen du ein wenig Sachkenntnis hast, dann kannst Du Festplatte, Grafikkarte, Speicher oder auch die CUP aufrüsten. Die einzige Voraussetzung dafür ist, dass das Mainboard es zulässt. Die günstigen Spiele-PC werden leider oft zu spät an der Tatsache erkannt, dass bereits alle Ausbaumöglichkeiten erschöpft sind und damit auf dem letztmöglichen Stand sind. Jedoch ist laut unserem Gaming PC Ratgeber der Preis nicht immer ein Kriterium, um sich für einen PC zu entscheiden, denn dieser zeigt nur die Verdienstspanne des Verkäufers an. Aus diesem Grund musst du dir auf jeden Fall die Hardware ganz genau ansehen.

Tipp: nicht blind kaufen

Auf keinen Fall solltest du einen Gamer-PC „blind“ kaufen, sondern du solltest einen entsprechenden Gaming PC Ratgeber zurate ziehen und dich auch nach Kundenbewertungen richten. Hat niemand den PC wutentbrannt aus dem Fenster geworfen oder ist beim Spielen eingeschlafen, dann sind die Chancen bestens, dass du ein brauchbares Gerät erstehst. Was den Preis angeht so sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Kannst du beispielsweise 2000 Euro investieren, dann kannst du dir absolut sicher sein, dass du einen spitzen Rechner erhältst, mit dem du auch die nächsten Jahre deine helle Freude beim zocken hast. Doch mittlerweile gibt es sogar Gaming Laptops und darunter befinden sich ebenfalls bereits sehr gute Modelle, die sich für die ultimative Gaming-Session eignen.

Zusammenfassung von unserem Gaming PC Ratgeber

Möchtest du am Ende einen Gaming PC dein Eigen nennen, der absolut funktionsfähig ist, dann solltest du keinesfalls am falschen Ende sparen. Entscheide dich nicht für eine Lösung, die hardwaretechnisch nicht aufeinander abgestimmt ist. Das bedeutet, dass die Hardware, die in dem PC verbaut ist, qualitativ aufeinander abgestimmt sein muss, damit der größtmögliche Nutzen und das beste Potenzial herausgeholt werden kann.

Doch eines ist auch klar, wenn du in er Lage bist das Geld für ein Highend Gerät zu investieren, dann erhältst du auch Highend. Als Komplettlösungen kannst du Gaming-PCs um die 600 Euro aus unserem Gaming PC Test Vergleich in Betracht ziehen. Hier sind ruckelfreie Zockersessions gewährleistet und auch in der Zukunft.

Hinweis zu dieser Seite: Tagesaktuelle Preise / Affiliate Links / Bilder stammen z.T. von Amazon